LIEBE  SENTA  NASSES  KIND:

Unsere Senta war schon recht groß geworden und ging schon in den Kindergarten und das mit Begeisterung. Wenn man sich dort nach ihr erkundigte, hörte man nur Gutes von dem Kind. Sowie; äußerst gute Mitarbeit, sehr gerne mit Farben umgehend, überaus unterhaltsames Wesen, kann viele Lieder auswendig singen, eine kleine Malbegabung und vieles Schöne mehr. Die Stühle die unter ihr in dieser Zeit zu Bruch gingen mal nicht mitgerechnet, denn mit Stühlen kippen, konnte ihr anscheinend auch die Kindergartenpädagogin nicht abgewöhnen. Ebenso begeisternd war sie, dass Senta, obwohl eine der Jüngsten im Kindergarten, vollkommen trocken war und ihr nicht, wie den meisten dort, hin und wieder ein Malheur passierte. Da sollte ich als Mama nicht stolz sein? Als ich sie eines Tages wieder mal vom Kindergarten abholte, stellte ich daher mit Entsetzen fest, dass ihre Hose an einer bestimmten nass war und das nicht zu knapp. „Was soll denn das?" , fragte ich sie ziemlich verwundert und gleichzeitig tadelnd, indem ich auf ihre Hose zeigte. Meine Tochter schaute mich mit schönsten und treuesten Augen der Welt an als sie antwortete: „Mama, ich habe heute so doll geschwitzt, dass es mir in die Hose gelaufen ist."
28